Wir über uns

Der Instrumentenmacher Franz Ambros Alexander kam 1782 nach Mainz, der weltberühmten Gutenberg-Stadt am Rhein. Er wurde in die Handwerkszunft aufgenommen und gründete ein Unternehmen zum Bau edler Musikinstrumente. Bis heute - mehr als 230 Jahre später - ist dieses Unternehmen unter dem Namen "Gebr. Alexander, Rhein. Musikinstrumentenfabrik GmbH" im Besitz und unter der Leitung der Nachkommen des Gründers.

Längst wurde der ursprünglich rein handwerkliche Bau feiner Orchesterinstrumente weiterentwickelt: Überall dort, wo moderne Fertigungsmethoden sinnvoll anwendbar sind, ergänzen sie heute die traditionelle Handarbeit. Bei der Verbesserung der Instrumente steht Alexander im ständigen Erfahrungsaustausch mit hervorragenden Musikern. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse im Instrumentenbau werden regelmäßig ausgewertet und gehen in die Fertigung ein.

Tradition und Fortschritt schufen die Grundlage dafür, dass Alexander-Instrumente heute zu den weltweit anerkannten Spitzeninstrumenten zählen. Tausende von Dankschreiben aus aller Welt geben Zeugnis von der Zufriedenheit unserer Kunden. Alexander-Hörner werden höchsten Ansprüchen gerecht und kommen in den bedeutenden Orchestern in aller Welt ebenso wie in Musikhochschulen, Musikschulen und natürlich auch im privaten Bereich zum Einsatz.